Kirschlorbeer Novita 60-80cm im 3l Topf

ST-52

-

Kirschlorbeer ‚Novita‘-Prunus laurocerasus ‚Novitas‘:

Wir liefern die Pflanzen frisch von der Baumschule zu Ihnen nach Hause!

Höhenangabe immer ohne Topf oder Ballen gemessen;

Schnellwachsende Heckenpflanze für Sonne bis Schatten;

Wuchs: dicht und maximal 250-300cm hoch und 150-200cm breit;

Zuwachs pro Jahr: 40-50 cm;

Pflanzenbedarf: 2-3 Pflanzen pro Laufmeter;

Blüte: Mai-Juni, duftend; geringer Fruchtansatz;

Blatt: immergrün, groß und glänzend;

Gut winterhart und sehr gut schnittverträglich;

Herkunft: Österreich

Mehr Infos

JETZT KAUFEN !

9,50 € inkl. MwSt.

Mengenrabatt

Menge Rabatt Sie sparen
10 15% Bis zu 14,25 €
40 17% Bis zu 64,60 €
80 20% Bis zu 152,00 €

Produktspezifikation

PRODUKTION / PFLANZENPASS OBERÖSTERREICH | PFLANZENPASS AT-O1008
WINTERHART JA - WINTERHART JEDOCH NUR BEI AUSPFLANZUNG!
STANDORT SONNIG - SCHATTIG
CHARAKTER GEWINNT RASCH AN HÖHE
HERKUNFT ÖSTERREICH
TOPFGRÖSSE 3 LITER
ART DER KULTIVIERUNG TOPFGEWACHSEN FREILAND
PFLANZENGRÖSSE AUSLIEFERUNG 60-80 CM
PFLANZABSTAND 2 PFLANZEN PRO METER
IDEALER PFLANZZEITPUNKT MÄRZ BIS JUNI SOWIE ENDE AUGUST BIS OKTOBER
BLÜTENFARBE CREME
BLÜTEZEITPUNKT MAI - JUNI
BLÜTENFORM DOLDEN
WUCHSHÖHE 2,5-3 m
WUCHSBREITE 1,5-2 m
WUCHS AUFRECHTER - BUSCHIGER WUCHS
ZUWUCHS PRO JAHR 40 - 50 CM
WASSERBEDARF IN JUNGEN JAHREN REGELMÄSSIG WÄSSERN
LAUB IMMERGRÜN
LAUBFARBE GRÜN
BODENBESCHAFFENHEIT NORMALER GARTENBODEN
DÜNGERBEDARF 2 X PRO JAHR HAUPTDÜNGUNG
SCHNITTVERTRÄGLICH GUT SCHNITTVERTRÄGLICH
SCHNITT 2 x JÄHRLICH
VERWENDUNG ALS HECKENPFLANZE UND SOLITÄRPFLANZE
WARENGRUPPE ALLGEMEIN PFLANZEN
PRODUKTKATEGORIE STAFFEL 10-40-80
AUSSERHALB SAISON BESTELLBAR? (PFLANZSAISON VON MÄRZ BIS NOV) VON DEZEMBER BIS FEBRUAR NUR VORBESTELLBAR - TEILEN SIE UNS IM WARENKORB IHRE WUNSCHLIEFERWOCHE MIT
FOTOCREDIT ADOBE STOCK, EIGENARCHIV, PRODUZENT, FLORAXCHANGE

Weitere Produktinfos

Kirschlorbeer ‚Novita‘

Wir liefern die Pflanzen frisch von der Baumschule zu Ihnen nach Hause

Die Lorbeerkirsche Prunus laurocerasus ist eine immergrüne Heckenpflanze wie auch Solitärpflanze, die aktuell mit Abstand die beliebteste und am meisten eingesetzte Pflanze ist. Sie erfreut sich deshalb so großer Beliebtheit, da die Pflanzen selbst sehr pflegeleicht sind und rasch zu einer blickdichten Hecke heranwachsen. Dabei machen viele den Fehler, dass sie die Pflanzen zu eng setzen. Aus diesem Grund sprechen wir folgende Empfehlung in Bezug auf den Setzabstand bei ‚Novita‘, die als Hecke verwendet werden, aus:

Pflanzen bis 40 cm: Pflanzabstand 30-40cm 

Pflanzen ab 40 cm:  Pflanzabstand 50cm

Der Kirschlorbeer ist eine eigentlich eine Moorbeetpflanze, stellt aber keine besonderen Ansprüche an den Gartenboden.

Wir liefern Ihnen die Kirschlorbeerpflanzen gerne nach Hause. Idealerweise erfolgt der Versand auf geeigneten Paletten, aber wir können auch Kleinmengen bis zu bestimmten Pflanzenhöhen (maximal 80cm) mit speziellen Kartons versenden.

 

Mehr Infos zur Sorte Prunus Laurocerasus ‚Novita‘

Die Kirschlorbeersorte ‚Novita‘ wird jeder Anforderung im Garten gerecht. Sie wächst relativ schnell mit 40-50cm pro Jahr, wird sehr buschig und ist sehr gut schnittverträglich. Als Heckenpflanze kann sie 250 bis 300cm hoch und 150 bis 200cm breit werden. Außerdem ist der Novita sehr robust und widerstandsfähig und behält auch bei strengeren Wintern sein Laub. Die Blätter sind groß und etwas breiter, als jene der Sorte 'Caucasica'.

Die Sorte Novita wird aktuell am meisten verkauft und findet sowohl im privaten als auch öffentlichen Bereichen seine Anwendung. Egal ob die Pflanzen als Hecke oder in Einzelstellung gepflanzt werden – sie sind immer problemlos zu kultivieren.

Der Kirschlorbeer selbst gehört zu den Rosengewächsen und reiht sich botanisch in die Gruppe der Lorbeerkirsche „Prunus laurocerasus“ ein. Der Name entstand aufgrund der Ähnlichkeit seiner Blätter zu jenen Blättern des Kirschbaums. Kirschlorbeerpflanzen tragen nach der Blüte auch Früchte, die jedoch nicht zum Verzehr geeignet sind. Bei der Sorte ‚Novita‘ treten die Blüten von Mai bis Juni im Vergleich zu anderen Sorten in geringerer Intensität auf. Deshalb ist er bei vielen Gartenbesitzern und Gartengestaltern die erste Wahl.

Die Sorte ‚Novita‘ oder auch ‚Novitas‘ wurde speziell für den mitteleuropäischen Raum gezüchtet, um optimale Ergebnisse in Bezug auf das Klima zu erhalten. Diese Sorte ist, wie eingangs beschrieben, sehr robust und pflegeleicht.

Der richtige Standort

Prunus laurocerasus ‚Novita‘ bevorzugt sonnige bis halbschattige Standorte. Im Grunde werden sonnige – halbschattige Standorte empfohlen, es sei jedoch angemerkt, dass bei langer intensiver Sonneneinstrahlung die Pflanzen einen weitaus höheren Wasserbedarf haben. Längere Trockenphasen sollten vermieden werden und daher gilt es auch im Winter die Pflanzen bei längeren Trockenphasen zu wässern. ‚Novita‘ verträgt aber auch schattige Standorte.

Der richtige Boden

Prinzipiell stellt der Kirschlorbeer ‚Novita‘ keine besonderen Ansprüche an den Boden. Die Pflanzen können in normalem Gartenboden gepflanzt werden. Der ideale Boden ist locker und humusreich. Auch leicht lehmhaltige Böden stellen optimale Bedingungen für diese Pflanze dar. Wird der Kirschlorbeer ‚Novita‘ in sehr sandigen Boden gepflanzt, sollte man regelmäßig Nährstoffe in Form von Dünger nachreichen. 

Anordnung der Hecke: Da der Kirschlorbeer ‚Novita‘ eine Breite bis zu 1,5 Meter erreichen kann, sollten die Pflanzen in einer Reihe gesetzt werden. Eine diagonale Anordnung ist bei Kirschlorbeer generell nicht zu empfehlen. Je nach Pflanzengröße kommen verschiedene Pflanzabstände zum Tragen, um ideale Ergebnisse zu erzielen. Die empfohlenen Pflanzabstände werden bei jedem Produkt in den Spezifikationen ausgewiesen.

Höhe und Schnitt

Ein Sichtschutz aus Novitapflanzen ist eine absolut perfekte Wahl! Neben den großen Blättern und dem sehr dichtem Wuchs werden solche Hecken bis zu 3 Meter hoch und bieten auch Singvögeln einen idealen Ort für den Nestbau. Am Boden bietet die Hecke Nützlingen ausreichend Schutz und einen schönen Lebensraum. Natürlich kann die Kirschlorbeer Hecke beliebig geschnitten werden. Selbst radikale Rückschnitte sind für diese Sorte kein Problem.

Der ideale Zeitpunkt für einen Rückschnitt ist nach der Kälteperiode im Frühjahr. Sie können die Heckenpflanze mittels einer Heckenschere, als auch einzelne Triebe mittels Gartenschere zurückschneiden. Beachten Sie, dass alle beschädigten Blätter abfallen, aber dann auch wieder nachwachsen.

Achtung: Suchen Sie die Hecke vor jedem Rückschnitt sorgfältig nach bewohnten Vogelnestern ab. Falls Sie fündig werden, wird der Schnitt auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Wasser und Nährstoffe

Der Kirschlorbeer benötigt speziell am Anfang regelmäßig Wasser. Dabei ist es unerheblich, ob es geregnet hat. Der Wasserbedarf nach der Pflanzung kann bis zu 10 Liter alle 2 Tage betragen. Vermeiden Sie Staunässe, aber lassen Sie die Pflanzen niemals austrocknen. Wenn Sie die Pflanzen im Herbst einsetzen, decken Sie die Erde mit Rindenmulch ab, um ein schnelles Austrocknen zu verhindern. Auch bei längeren Trockenperioden im Winter sollte hin und wieder gewässert werden. Wenn die Pflanzen älter sind, werden diese genügsamer und hier sollte man nur mehr bei großer Hitze oder längere Trockenheit auf eine intensivere Wasserversorgung mittels Schlauches oder Eimer denken. Ansonsten reicht eine Standardbewässerung völlig aus. 

In Punkto Nährstoffe sollte man den Kirschlorbeer im Frühjahr und im Frühherbst mit einem geeignetem Langzeitdünger versorgen. In den ersten Jahren kann man die Pflanzen für besseres Wachstum auch flüssig düngen. Dazu mischen Sie den Spezialdünger (säuerlicher pH Bereich) alle 2 Wochen ins Gießwasser und düngen damit jede Pflanze. Sie werden vom Erfolg sehr überrascht sein. Entsprechende Dünger wie Arbostrat oder Garten Champ Heckendünger finden Sie in unserem Shop.

 

Empfohlenes Zubehör

Downloads zum Thema