Smaragdthuje 125-150cm am Ballen

JT-4

Lieferung österreichweit

Smaragdthuje- Thuja occidentalis 'Smaragd'

Beliebte, anspruchslose Heckenpflanze;

Muss nicht geschnitten werden! Ist aber gut schnittverträglich;

Wuchs: schlank kegelförmig, aufrecht und dicht; langsam wachsend: 10-30cm/Jahr;

Standort: frischer Boden in Sonne bis Halbschatten; 

Gut winterhart und immergrün mit frischgrüner Benadelung; 

 

Herkunft: Österreich

Höhenangabe immer ohne Topf oder Ballen!

Mehr Infos

JETZT KAUFEN !

19,12 € inkl. MwSt.

-20%

23,90 € inkl. MwSt.

Produktspezifikation

PRODUKTION / PFLANZENPASS STEIERMARK 1 | PFLANZENPASS AT-ST1090
BOTANISCHE BEZEICHNUNG Thuja occidentalis 'Smaragd'
WINTERHART JA - WINTERHART JEDOCH NUR BEI AUSPFLANZUNG!
STANDORT SONNIG BIS HALBSCHATTIG
CHARAKTER LANGSAM UND DICHT WACHSEND
HERKUNFT ÖSTERREICH
TOPFGRÖSSE SETZFERTIG AM JUTEBALLEN
ART DER KULTIVIERUNG FREILANDKULTUR - BALLENWARE
PFLANZENGRÖSSE AUSLIEFERUNG 125-150 CM
PFLANZABSTAND 2 PFLANZEN PRO METER
IDEALER PFLANZZEITPUNKT MÄRZ BIS JUNI SOWIE ENDE AUGUST BIS OKTOBER
WUCHSHÖHE 300-500 CM
WUCHSBREITE 70-150 CM
WUCHS AUFRECHT-SCHLANK KEGELFÖRMIG
ZUWUCHS PRO JAHR 10-30 CM
LAUB IMMERGRÜN
BODENBESCHAFFENHEIT NORMALER GARTENBODEN
WURZELSYSTEM FLACHWURZLER
DÜNGERBEDARF 2 X PRO JAHR HAUPTDÜNGUNG
SCHNITTVERTRÄGLICH GUT SCHNITTVERTRÄGLICH
VERWENDUNG ALS HECKENPFLANZE UND SOLITÄRPFLANZE
WARENGRUPPE ALLGEMEIN PFLANZEN
PRODUKTKATEGORIE PROMO 20
AUSSERHALB SAISON BESTELLBAR? (PFLANZSAISON VON MÄRZ BIS NOV) VON DEZEMBER BIS FEBRUAR NUR VORBESTELLBAR - TEILEN SIE UNS IM WARENKORB IHRE WUNSCHLIEFERWOCHE MIT
FOTOCREDIT ADOBE STOCK, EIGENARCHIV, PRODUZENT, FLORAXCHANGE
HINWEIS ZU ARTIKELBILDER ARTIKELBILDER KÖNNEN VOM GELIEFERTEN PRODUKT ABWEICHEN. BEACHTEN SIE DIE SCHRIFTLICHE SPEZIFIKATION. GELIEFERT IMMER OHNE DEKOTÖPFE

Weitere Produktinfos

Thujen richtig Pflanzen:

So legen Sie Ihre Hecke richtig an:

Die Smaragdthuje ist immergrün und schützt Sie auch im Winter vor neugierigen Blicken der Grundstücksnachbarn. Die Smaragdthuje selbst ist äußerst pflegeleicht und muss nicht geschnitten werden. Was Sie aber dennoch bei der Pflanzung und der Pflege beachten sollten erfahren Sie hier:

Welche Standorte eignen sich?

Die Smaragdthuje bevorzugt sonnige bis halbschattige Plätze. Ganz wichtig ist die Versorgung mit Wasser! Speziell in jungen Jahren sollte der Boden nicht austrocknen. Wir empfehlen auch im Winter bei frostfreiem Boden und Plusgraden 2 – 3 mal die Pflanzen gründlich zu wässern. Thujen bevorzugen frische bis nasse Böden, vertragen aber keine Staunässe! 

Im vollen Schatten sind die Pflanzen wenig verzweigt, durchsichtig und blattarm.

Welcher Boden bzw. welches Substrat ist geeignet?

Die Smaragdthuje stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden. Ideal ist ein humoser, nährstoffreicher Boden. Sollten diese Voraussetzungen nicht gegeben sein, empfehlen wir die Erde mit einer Profi-Pflanzerde aufzubessern. Entsprechende Profi-Erde finden Sie in unserem Onlineshop.

Sollten Sie einen lehmhaltigen und ständig feuchten Untergrund haben, empfehlen wir den Boden mit etwas Sand aufzulockern und eventuell mit Steinen oder anderen geeigneten Hilfsmitteln zu dränagieren.

In welchem Abstand wird gepflanzt?

Prinzipiell empfehlen wir 2,5 Pflanzen je Laufmeter, damit man schnell eine blickdichte Hecke erhält.

Sind die Pflanzen beim Kauf jedoch schon größer als 80cm sollte man 2 Pflanzen je Meter kalkulieren. Bei Pflanzengrößen ab 180cm Höhe maximal 2 Pflanzen pro Laufmeter setzen. Um den ausgewachsenen Pflanzen eine optimale Wasserversorgung zu ermöglichen, werden 2 Pflanzen pro Laufmeter empfohlen.

Auch zu Zäunen oder Grundstücksgrenzen sollte genügend Abstand eingehalten werden. Empfohlen wird speziell bei Kirschlorbeer ein Einrücken von mindestens 70 – 100cm, damit später die Hecke noch gut geschnitten werden kann.

Wie wird gepflanzt?

Bevorzugen Sie bei Smaragdthujen und sämtlichen anderen Heckenpflanzen stets topfgewachsene Ware. Hier haben Sie im Gegensatz zur Ballenware viel länger Zeit die Pflanzen einzusetzen. Pflanzen im Topf können Sie Tage- ja sogar wochenlang im Garten aufstellen und gießen. Ware mit Wurzelballen sollte binnen kurzer Zeit gepflanzt werden.

  1. Pflanzloch ausheben, es sollte um 50% größer als der Wurzelballen der Pflanze sein.
  2. Vermeiden Sie Staunässe und bringen Sie etwas Sand in das Pflanzloch ein.
  3. Sie können die ausgehobene Erde mit etwas Kompost oder Hornspänen anreichern, also damit abmischen. Am besten funktioniert dies in einer Scheibtruhe mittels Spaten.
  4. Tauchen Sie den Erdballen in einen Kübel mit Wasser bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. Danach platzieren Sie die Pflanze im Erdloch. Pflanzen Sie den Wurzelballen nicht zu tief: die Oberkannte des Wurzelballens sollte sich maximal 3 – 4 cm unter dem Rand des Pflanzlochs befinden.
  5. Pflanzloch mit der Aushuberde oder dem Pflanzsubstrat auffüllen und die Pflanzen senkrecht einrichten.
  6. Wichtig ist es die Erde fest zu drücken, damit zwischen Wurzeln und Erde keine Hohlräume bleiben.
  7. Nach dem Festtreten die fehlende Erde auffüllen.
  8. Die Pflanzen gerade zu Beginn viel wässern. Man spricht hier von „einschwämmen“. Es darf ruhig für einige Zeit lang Wasser rund um die Pflanze stehen. Wir empfehlen auch bei automatischer Bewässerung am Anfang dennoch täglich mit dem Schlauch nachzugießen. Zum Anwachsen benötigt die Pflanze viel Wasser!

Wann wird gepflanzt?

Smaragdthujen sollten möglichst im Herbst gepflanzt werden.

Bei einer Pflanzung im Frühjahr ist zu beachten, dass ein früher Zeitpunkt gewählt wird und dass die Pflanze sehr gut mit Wasser versorgt wird. Ist eine Pflanze frisch gesetzt worden, muss sich diese erst einmal an die neue Umgebung gewöhnen. Große Hitze ist dabei keine besondere Hilfe. Topfgewachsene Ware ist weniger empfindlich als Ware im Juteballen.

Wie schneide ich meine Hecke?

Als ungeschnittene Hecke wird die Smaragdthuje 300-500cm hoch und 70-150cm breit. Durch den langsamen (10-30cm pro Jahr) und schlank kegelförmigen, dichten Wuchs ist ein Schnitt nicht unbedingt notwendig. Ganz im Gegenteil, die elegante und gleichmäßige Form kommt dann gut zur Geltung.

Hat die Hecke Ihre Wunschhöhe erreicht, können Sie die Krone, also die Spitzen der Hecke abschneiden. Die Thuja ‚Smaragd‘ lässt sich aber auch sehr schlank schneiden. Ideale Schnittzeitpunkte sind Februar und Juni. Geschnitten wird möglichst in Trapezform, d.h. eine breite Basis und eine schmalere Heckenkrone. Die Hecke bleibt so dicht benadelt und formstabil.

Wichtig ist, dass man schlanke Hecken regelmäßig ins junge Holz zurückschneidet. Ein Rückschnitt ins alte Holz bringt keinen Durchtrieb mehr. Es verbleiben dauerhafte Lücken und braune Stellen!

Achtung: Suchen Sie die Hecke vor jedem Rückschnitt sorgfältig nach bewohnten Vogelnestern ab. Falls Sie fündig werden, wird der Schnitt auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Wie dünge ich meine Hecke?

Wir empfehlen eine Düngung mit Garten Champ-Heckendünger im September und im März! So haben die Pflanzen genau zur richtigen Zeit alle nötigen Nährstoffe zur Verfügung. Halten Sie Ihre Pflanzen vital und gesund, damit diese erwartungsgemäß gedeihen.

Gesunde Pflanzen sind weniger krankheitsanfällig und überdauern extreme Hitze- oder Kälteperioden viel unbeschadeter.

In den ersten Jahren kann man die Pflanzen für ein besseres Wachstum auch flüssig düngen. Dazu mischen Sie den Spezialdünger Arbostrat (säuerlicher pH Bereich) alle 2 Wochen ins Gießwasser und düngen damit jede Pflanze. Sie werden vom Erfolg sehr überrascht sein.

Entsprechende Dünger finden Sie in unserem Onlineshop.

 

Empfohlenes Zubehör